Chloé

Mit April 2017 beginnt die Karriere von Natacha Ramsay-Levi bei Chloé, die als neue Kreativdirektion für Ready-to-wear, Lederwaren und Accessoires frischen Wind in das Modehaus bringt.

Zuvor war Ramsay-Levi mehrere Jahre für Louis Vuitton tätig und hat davor gemeinsam mit Ihrem Lebensgefährten elf Jahre bei Balenciaga gearbeitet.
„Ich bin sehr stolz für ein Haus arbeiten zu dürfen, das von einer Frau gegründet wurde, um Mode für Frauen zu machen. Ich möchte Kleidung designen, die die Persönlichkeit der Trägerin unterstreicht, die Charakter und Haltung erzeugt, ohne jemals einen gewissen ‚Look‘ aufzuzwingen“, erklärt Natacha Ramsay-Levi.

Chloé ist als Marke bekannt für seine feminine modische Linie, die durch Ramsay-Levi nun mehr in Kontakt mit der Youth-Culture kommt, wie man sie von Balenciaga, Vetements und Saint Laurent kennt.

“Wenn man eine starke Marke besitzt, ist es immer die gleiche Geschichte; jeder Designer schreibt nur ein neues Kapitel.“
Geoffroy de la Bourdonnaye, Chefeditor bei Chloé).

Ramsay-Levi ist die achte Kreativdirektorin, seit Chloé im Jahre 1952 von Gaby Aghion gegründet wurde und die erste Französin seit Martine Sitbon in 1992. Ihre Erbschaft ist groß, sie folgt Namen wie Karl Lagerfeld, Stella McCartney, Phoebe Philo und Clare Keller, die im Februar 2017 nach ihrer sechsjährigen Direktion das Ende ihrer Karriere bei Chloé bekanntgab.

ALLE BRANDS